Weilheim sortiert Kara aus. Ebenfalls um einen Sünder ging es diese Woche beim TSV Weilheim. Der Spieler Batunhan Kara war, wie berichtet, gegen die SGEH aus der Rolle gefallen. Er hatte einen Linienrichter im Streit um einen Einwurf per „Kopfnuss“ zu Boden gestreckt. Eine unentschuldbare Aktion, meinten die zuständigen Gremien im Verein und entschieden einstimmig, den 19-Jährigen vom TSV auszuschließen.

Kara fehlt schon in Neckartailfingen, wo Weilheim die 1:3-Hinspielpleite wettmachen will. „Das wird kein Selbstläufer, aber die Mannschaft ist gierig geworden. Wir wollen den Schwung mitnehmen und mit einem Sieg den Blick weiter nach oben richten“, sagt Trainer Benjamin Geiger.

Kompletter Artikel: https://www.teckbote.de/lokalsport/fussball/fussball-bezirksliga_artikel,-wir-spielen-auf-sieg-_arid,236596.html