Der Ball rollt wieder - auch in Weilheim! Nach der zweiten langen Corona-Pause geht der TSV Weilheim erneut mit verändertem Personal in die Saison. Das Abteilungsleitungsgremium bilden demnach ab sofort Uwe Heth, Marvin Heth, Lars Wiest, Gianni Mantineo und Sonja Baikhardt. Auch die neue Zusammenstellung in der Leitung des TSV will die Jugendförderung weiterhin groß schreiben und möchte an den Ansätzen aus der Vergangenheit mit dem Motto: "Jung Gemeinsam Jetzt", anknüpfen.

Durch den Abbruch der Amateurligen war es der ersten Mannschaft vergangenes Jahr nicht mehr möglich für Veränderung in der Tabelle zu sorgen, sodass am Ende lediglich ein Nichtabstiegsplatz zu Buche stand. In der neuen Saison geht das Team unter der Leitung von Oli Klingler auf Punktejagt. Erneut war es in diesem Sommer dabei möglich, zahlreiche Jugendspieler in den Kader der ersten Mannschaft zu integrieren. In einer außergewöhnlich großen und konkurrenzfähigen Bezirksliga wird es indes nicht nur zu Topspielen im Lindachstadion kommen, sondern auch zu 3 Derbys gegen den TSV Jesingen, den VfL Kircheim und den TV Neidlingen.

Das große Los zog abermals unsere U23 durch den Coronaabbruch, was dazu führt, dass das abgeschlagene Team von Robert Walter erneut in der Kreisliga A spielen darf. Mit neuen Spielern aus der U19 und einem guten Zusammenhalt innerhalb des Teams spricht vieles dafür, dass Walter dieses Jahr gute Chancen hat die Klasse zu halten. Schon über die letzten Jahre hinweg zeigten sich große Entwicklungen der einzelnen Spieler. Auch letztes Jahr erhielten demzufolge mehrere Spieler aus dem U23 Kader Ihre Chance in der "Ersten".